Angebote zu "Kulturlandschaft" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Wagener:Produktionsintegrierter Natursc
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.05.2016, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Leitfaden für die Praxis, Auflage: 1/2016, Autor: Wagener, Frank/Böhmer, Jörg/Heck, Peter, Verlag: Natur + Text GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Ackerbau // Flächenverlust // Kulturlandschaft // Landnutzung // Landwirte // Nachwachsende Rohstoffe // Planer // Praxisleitfaden // Projektentwicklung, Produktform: Kartoniert, Umfang: 112 S., Seiten: 112, Format: 0.7 x 20.6 x 16 cm, Gewicht: 271 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Ackerbau in der Kulturlandschaft - Funktionen u...
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ackerbau in der Kulturlandschaft - Funktionen und Leistungen ab 25 € als Taschenbuch: Ergebnisse des Göttinger Intex-Projektes. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Umweltwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Ackerbau in der Kulturlandschaft - Funktionen u...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit 1989 koordiniert das Forschungs- und Studienzentrum Landwirtschaft und Umwelt der Universität Göttingen das interdisziplinäre INTEX-Projekt. Auf insgesamt 60 ha Versuchsfläche werden Anbausysteme der Pflanzenproduktion von Wissenschaftlern verschiedener Fachrichtungen auf landwirtschaftliche und ökologische Fragestellungen hin untersucht. Anders als statische, fest geplante Dauerversuche ermöglicht das INTEX-Projekt eine dynamische Weiterentwicklung der Produktionsweisen, einerseits um die reale Agrarproduktion innerhalb der politischen Rahmenbedingungen abzubilden, andererseits um gewonnene Erkenntnisse in die Bewirtschaftung mit einzubinden. Unter dem Titel Ackerbau in der Kulturlandschaft - Funktionen und Leistungen wurde im Dezember 2000 ein Bericht vorgestellt der die jüngsten Ergebnisse dieses Forschungs- und Entwicklungsvorhabens in Buchform zusammenfasst und analysiert.Im Mittelpunkt stehen Forschungsergebnisse aus der Fakultät für Agrarwissenschaften sowie der Biologischen und der Forstwissenschaftlichen Fakultät, die in einem Zeitraum von 4 - und teilweise bis zu 9 Jahren - Jahren zusammengetragen worden sind. Am Beispiel eines intensiven Ackerbaustandortes im Leinetal und eines eher weniger ertragreichen Gebietes im Hügelland wurde die Qualität verschiedener Formen der Landnutzung in zwei Landschaftsräumen Südniedersachsens untersucht. Die Anbausysteme beinhalten sowohl die ordnungsgemäße Wirtschaftsweise nach guter fachlicher Praxis, als auch Merkmale des Integrierten Pflanzenbaus. Die Intensität der Bodenbearbeitung ist ebenfalls ein zentrales Gestaltungselement der Anbausysteme.Die Begriffe Funktion und Leistung stehen aus Sicht des Forschungs- und Studienzentrums Landwirtschaft und Umwelt für die Anforderungen an die moderne Landwirtschaft auf der einen, und die Resultate der landwirtschaftlichen Tätigkeit auf der anderen Seite. So kann man als eine Leistung sowohl einen hohen Ertrag als auch eine funktionierende Lebensgemeinschaft von Pflanzen und Tieren oder einen effizienten Energieeinsatz sehen. Leistungen, die bisher monetär nicht zu bewerten sind, können mit Indikatoren beschrieben werden, deren Anwendung und Aussagen in einigen Beiträgen diskutiert werden.Das Projekt wurde für neun Jahre vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert. Mit Unterstützung durch die Niedersächsische Landesregierung und die Europäische Union ist derzeit ein Weiterbetrieb gesichert.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Historische Siedlungsentwicklung in Mecklenburg...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 2,3, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Geographie), Veranstaltung: Seminar Humangeographie, Sprache: Deutsch, Abstract: Mecklenburg-Vorpommerns Geschichte und Kultur sind einzigartig. Das heute als Mecklenburg-Vorpommern bekannte Bundesland mit seinen wunderschönen Natur- und Küstengebieten, mit der Landeshauptstadt Schwerin, entstand im Jahre 1990 im Zuge der deutschen Wiedervereinigung. Das Gebiet wurde bereits in historischen Zeiten besiedelt. Seit Jahrtausenden haben die Menschen ihre Spuren hier hinterlassen und die Kulturlandschaft gestaltet. Die ältesten Zeugnisse menschlicher Besiedlung in Mecklenburg-Vorpommern stammen aus dem letzten Abschnitt der Altsteinzeit (vor etwa 10 000 bis 12 000 Jahren). Anfänglich wurden bevorzugt die tiefer liegende, wettergeschützte und daher wärmere Gebiete, also insbesondere Tal- und Muldenlagen besiedelt. Von den umherstreifenden Jägern dieser Zeit zeugen Funde und Stielspitzen aus Feuerstein besonders auf dem Fischland, im Gebiet östlich der Müritz, am Nordende des Schweriner Sees und im Uecker-Randow-Gebiet Erst nach dem Abtauen der Gletscher können auch im Ostseeraum Menschen leben. Zunächst sind es nomadisierende Jäger und Sammler, die sich schliesslich, begünstigt durch das milder werdende Klima, sesshaft machen und Ackerbau und Viehzucht betreiben. Mit dem Übergang zum Ackerbau begann die eigentliche Besiedlung. Die vorliegende Arbeit gibt einen Überblick über die Siedlungsgeschichte Mecklenburg-Vorpommerns anhand ausgewählter Beispiele und unter ausgewählten Aspekten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Historische Siedlungsentwicklung in Mecklenburg...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 2,3, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Geographie), Veranstaltung: Seminar Humangeographie, Sprache: Deutsch, Abstract: Mecklenburg-Vorpommerns Geschichte und Kultur sind einzigartig. Das heute als Mecklenburg-Vorpommern bekannte Bundesland mit seinen wunderschönen Natur- und Küstengebieten, mit der Landeshauptstadt Schwerin, entstand im Jahre 1990 im Zuge der deutschen Wiedervereinigung. Das Gebiet wurde bereits in historischen Zeiten besiedelt. Seit Jahrtausenden haben die Menschen ihre Spuren hier hinterlassen und die Kulturlandschaft gestaltet. Die ältesten Zeugnisse menschlicher Besiedlung in Mecklenburg-Vorpommern stammen aus dem letzten Abschnitt der Altsteinzeit (vor etwa 10 000 bis 12 000 Jahren). Anfänglich wurden bevorzugt die tiefer liegende, wettergeschützte und daher wärmere Gebiete, also insbesondere Tal- und Muldenlagen besiedelt. Von den umherstreifenden Jägern dieser Zeit zeugen Funde und Stielspitzen aus Feuerstein besonders auf dem Fischland, im Gebiet östlich der Müritz, am Nordende des Schweriner Sees und im Uecker-Randow-Gebiet Erst nach dem Abtauen der Gletscher können auch im Ostseeraum Menschen leben. Zunächst sind es nomadisierende Jäger und Sammler, die sich schließlich, begünstigt durch das milder werdende Klima, sesshaft machen und Ackerbau und Viehzucht betreiben. Mit dem Übergang zum Ackerbau begann die eigentliche Besiedlung. Die vorliegende Arbeit gibt einen Überblick über die Siedlungsgeschichte Mecklenburg-Vorpommerns anhand ausgewählter Beispiele und unter ausgewählten Aspekten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot