Angebote zu "Zentral" (5 Treffer)

Akpaki, Joseph A: Ackerbauern und mobile Tierha...
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ackerbauern und mobile Tierhalter in Zentral- und NordbeninLandnutzungskonflikte und LandesentwicklungTaschenbuchvon Joseph A AkpakiEAN: 9783496027324Einband: Kartoniert / BroschiertErscheinungsjahr: 2002Sprache: DeutschSeiten: 178Abbildungen: 30 Schwarz-

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 04.12.2017
Zum Angebot
Akpaki, Joseph A: Ackerbauern und mobile Tierha...
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 01/2002Medium: TaschenbuchEinband: Kartoniert / BroschiertTitel: Ackerbauern und mobile Tierhalter in Zentral- und NordbeninTitelzusatz: Landnutzungskonflikte und LandesentwicklungAutor: Akpaki, Joseph AVerlag: Reimer, DietrichSp

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 03.12.2017
Zum Angebot
Metal Gear: Survive (PlayStation 4)
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Konami Digital Entertainment betritt Neuland mit einem Spin-Off von METAL GEAR SOLID V namens METAL GEAR SURVIVE . Der Titel bietet einen frischen Ansatz des Erforschens und Erkundens, einzigartige Spielmechaniken und strategisches Koop-Gameplay. METAL GEAR SURVIVE ist ein Survival Action Game in einem alternativen Universum. Für die Spieler heißt es zunächst, diese neue Welt zu verstehen und das eigene Überleben zu sichern - sowohl im Einzelspieler-Modus als auch im verknüpften Koop-Modus. Im Kampf ums Überleben müssen gesammelte Materialien in nützliche Gegenstände, Ausrüstung und Waffen verwandelt werden; stets mit dem Ziel vor Augen, es zurück in die Heimat zu schaffen. Key Features:  Einzelspieler und Koop-Modus. Diese Modi sind über das Basislager verbunden. Die Weiterentwicklung des Charakters und der Ausrüstung findet für beide Modi statt.  Spieler erbauen und entwickeln ihr Basislager. Dieses bietet Zugang zu Waffen und der Entwicklung von Ausrüstung. Ebenso dient es als Kommando-Zentrale zur Planung von Missionen im Einzelspieler- und Koop-Modus.  Spieler sammeln Baupläne, Rohmaterialien und weitere Ressourcen für die Herstellung nützlicher Gegenstände, indem sie im Einzelspieler-Modus ihre Umgebung erkunden oder Koop-Missionen erfolgreich abschließen.  Spieler bauen Einrichtungen innerhalb ihres Basislagers auf, die das Überleben sichern -einschließlich Anlagen zum Ackerbau, zur Tierhaltung oder der Lagerung von Nahrungsmitteln. Mit fortschreitendem Ausbau des Basislagers erhalten die Spieler Zugang zur Entwicklung höherwertiger Ausrüstung.  Ressourcen Management spielt eine große Rolle, nicht nur für überlebensnotwendige Dinge wie Nahrung und Wasser, sondern auch für seltene Rohstoffe, die für die Erstellung von Waffen, Verteidigungsanlagen und sonstigen Verbrauchsgegenständen benötigt werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 26.11.2017
Zum Angebot
Ohrdruf und der Truppenübungsplatz. Nachbarscha...
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

562 Seiten mit 190 Fotos, 3 Tabellen und 4 Karten. Autor Adrian Ermel. Inhalt: 1. Der Militärstandort Ohrdruf als Forschungsgegenstand Einleitung 4 Historische Grundlagen Zur Entstehung der deutschen Truppenübungsplätze 15 Ohrdruf und das benachbarte Muschelkalkplateau 24 Ereignisgeschichte des Militärstandortes 29 Die Akteure der zivil-militärischen Nachbarschaft Bevölkerung 38 Königlich Preußische Armee, Wehrmacht und Bundeswehr 39 Kriegsgefangene und KZ-Häftlinge 42 Sowjetische Armee 45 2. Das Militär als Motor und Hemmnis der regionalen Wirtschaft 2.1 Die Vorteile: Einnahmen und billige Arbeitskräfte 2.1.1 Konjunkturaufschwung als Illusion und Realität Die Verbindung von Militär und Wirtschaft im Deutschen Reich 61 Zähes Ringen um eine militärische Ansiedlung in Ohrdruf 66 Überzogener Optimismus und Enttäuschung in Arnstadt 74 2.1.2 Das Aufblühen des Gastgewerbes in der Region Konstruierte und tatsächliche Aufbruchstimmung 77 Die kühnsten Erwartungen werden übertroffen 79 Stabilisierung auf niedrigem Niveau nach 1945 89 2.1.3 Zuwachs und Arbeitsplätze in den anderen Branchen Profite und Abhängigkeiten örtlicher Handwerker und Dienstleister 92 Die wirtschaftliche Ambivalenz im Baugeschehen 100 2.1.4 Private Händler und zentrale Versorgungspraxis Produktion und Verbrauch in zivil-militärischer Symbiose 108 Planung und Improvisation in Handel und Versorgung seit 1945 111 2.1.5 Leiharbeit, Schwarzmarkt, Auktionen und Diebstähle Profitabler Luxus durch internierte Leiharbeiter 115 Tauschgeschäfte und Arbeitssoldaten in den örtlichen Betrieben 120 Einträglicher Schwarzhandel zwischen Soldaten und Anwohnern 128 Versteigerungen, Pachtverträge und persönliche Bereicherung 133 2.2 Die Nachteile: Interessenkonflikte und Schäden 2.2.1 Der steigende Raumbedarf des Militärs Schleichende Ausdehnung des Truppenübungsplatzes 142 Gewaltsame Landnahme im Kasernenbereich Ohrdruf 149 Weitere Militärobjekte zwischen Gotha und Arnstadt 152 Das zeitweilige Übergreifen auf zivile Räume durch Manöver 158 Streit um Heeresgutsbezirke und Steuereinnahmen 162 2.2.2 Die Schwierigkeiten in der Landwirtschaft Begehrte Weideflächen im Sperrgebiet 166 Ackerbau auf dem Ohrdrufer Militärgelände 169 Das Problem der Manöverschäden im zivilen Umland 173 2.2.3 Konflikte um Holz, Wasser und Energie Waldverluste und Holzdiebstähle 185 Die Wasserfrage: endloser Streit um teure Lösungen 188 Abwasserentsorgung und Verunreinigung der Flüsse 197 Anschlüsse für Strom und Heizung 201 2.2.4 Aufbau und Zerstörung regionaler Verkehrswege Erste Straßenschäden durch Fuhrwerke und Geschützwagen 203 Aufgewühltes Pflaster und Spurrillen durch Panzerketten 206 ´´Kriegszustand´´ im regionalen Verkehrsnetz nach 1945 212 Überlastete Schienenwege 227 2.2.5 Weitere wirtschaftliche Probleme und finanzielle Nachteile Auswirkungen auf den Tourismus 231 Versorgungsengpässe 235 Schäden durch Beschlagnahme, Diebstähle und Unfälle 245 Die Gefahr der monostrukturellen Abhängigkeit vom Militär 249 3. Sozialhistorische Aspekte der zivil-militärischen Nachbarschaft 3.1 Das Zusammenleben: Nähe und Distanz im Wechsel der Interessen 3.1.1 Gepflegte deutsche Nachbarschaft in der Zerreißprobe Die Ausgangslage 262 Zivil-militärische Kommunikation im deutschen Kaiserreich 265 Bindungsverlust und Umorientierung nach dem Ersten Weltkrieg 269 Alte und neue Kommunikationsrituale der Wehrmacht 272 Ohrdrufs Identitätswandel zur Soldatenstadt 275 Praktische Zusammenarbeit im Alltag 279 Störungen und Konflikte im Nachbarschaftsverhältnis 285 Die Bundeswehr: Vom Miteinander zum Nebeneinander 293 3.1.2 Der Militärstandort als Förderer der kulturellen Kompetenz Der intrakulturelle Aspekt 297 Gegensätzliche Erscheinungen 300 Entfaltung interkultureller Kompetenz durch Kriegsgefangene 303 Kontakt zu Ausländern als ideologische Gratwanderung 306 Zäsur in der positiven Entwicklung 1945 310 3.1.3 Besatzer und fremde ´´Freunde´´ aus der Sowjetunion Die politischen und psychologischen Voraussetzungen 331 Zeitliche Einteilung und Wahrnehmungsebenen 337 Große Zeremonielle und offizielle Veranstaltungen 339 Das Zusammentreffen als negative Erfahrung 345 Halboffizielle Begegnungen 358 Individuelle und private Kontakte 360 Die Paradoxie des Zusammenlebens und ihre Folgen 363 Von der Überfremdung zur Fremdenfeindlichkeit? 370 3.1.4 Das Nachbarschaftsverhältnis in Zeiten des Umbruchs Jahre der Unsicherheit 1918 bis 1923 380 Der Wechsel von der Instabilität zur Diktatur um 1933 386 Neuorientierung zwischen 1945 und

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.12.2017
Zum Angebot
DuMont Kunst-Reiseführer Mexiko
25,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mexiko, die mit 110 Millionen Einwohnern größte spanischsprachige Nation der Welt, bietet dem an Kultur und Kunst interessierten Reisenden ein überwältigendes Angebot. Hinzu kommt eine landschaftliche Vielfalt, die von schneebedeckten Vulkanen und kakteenbestandenen Wüsten über 10 000 km Küstenlinie an zwei Ozeanen bis hin zu tropischen Regenwäldern im Süden des Landes reicht. Das Buch unternimmt den gelungenen Versuch dieses abwechslungsreiche Land, seine vielfältigen Kulturen, fremden Kunstformen und Bilder zu erklären. Spannend liest sich die Entstehung des mexikanischen Staates von der Besiedlung durch Jäger und Ackerbauern bis zum Entstehen eindrucksvoller Kulturen mit klangvollen Namen wie Olmeken, Tolteken, Maya oder Azteken. Auch der Einfluss durch die spanischen Eroberer, die schwierigen Jahre der Unabhängigkeit und die soziale Erneuerung werden ansprechend aufbereitet. Auf zahlreichen schön bebilderten und mit exaktem Kartenmaterial ausgestatteten Reiserouten nehmen die Autoren den Leser mit auf eine Tour zu den wichtigsten archäologischen Sehenswürdigkeiten und Kunstschätzen. Dabei fehlt die Megacity Mexiko-Stadt ebenso wenig wie das berühmte Chichén Itzá auf der Yucatán-Halbinsel oder die tief im Dschungel der Provinz Chiapas liegende Mayastadt Palenque. Auf Nebenstrecken werden auch weniger bekannte Ruinenstätten und Kulturdenkmäler erschlossen, um dem Leser das Land in seinen vielen Facetten zu zeigen. Mit gewohnter Qualität werden die Reiserouten durch einen solide recherchierten Infoteil mit Tipps und Adressen sowie ein umfangreiches Glossar sinnvoll ergänzt.Das zentrale Hochland und Yucatán, Von den Stätten der Maya und Azteken zu barocken Kirchen und KonventenLand und Geschichte - Mexiko als Natur- und Lebensraum - Kulturgeschichte - Zeitrechnung und Mythos - Galerie bedeutender Persönlichkeiten Reiserouten - Die Hauptstadt Mexiko City und Umgebung - Das mexikanische Hochland - Von Mexiko City zur Pazifikküste - Von Puebla nach Veracruz - Oaxaca und Umgebung - Chiapas und Tabasco - Die Halbinsel Yucatán Reiseinformationen A bis Z. Glossar kunst- und kulturgeschichtlicher Begriffe.Wolfgang Gockel war studierter Archäologe sowie Altamerikanist und arbeitete als Reiseleiter. Als er im Jahr 2005 verstarb, hat der Historiker und Geograf Gerhard Heck die Aktualisierung des Kunst- Reiseführers übernommen. Der Mexikoexperte hat auch das mit einem mexikanischen Staatspreis prämierte DuMont Reise-Handbuch Mexiko zusammen mit Koautor Manfred Wöbcke verfasst. Außerdem sind von ihm im DuMont Reiseverlag die DuMont-Reise-Taschenbücher ´´Abu Dabi´´ und ´´Dubai´´ erschienen.- Man sieht nur, was man weiß: Reich illustrierte Standardwerke, die das kulturelle Erbe einer Region oder Stadt im Zusammenhang erschließen - Solide, zuverlässige Informationen zu Geschichte und Kultur, Architektur und Kunst sowie ausführliche Erklärung von Weltreligionen - Umfassende Würdigung des Denkmälerbestands einer Region oder Stadt bis hin zu den Bauikonen der Moderne - Ranking bei allen Orten und Sehenswürdigkeiten durch Sterne - Beschreibung von Rundgängen durch große Museen - Zahlreiche detaillierte Übersichtskarten, Citypläne, Lagepläne und Grundrisse - Praktische Tipps zur Reisevorbereitung und Durchführung der Reise - Die Autoren sind landeskundige Fachleute: Sinologen, Orientalisten, Altamerikanisten, Archäologen, Historiker, Kunsthistoriker, Studienreiseleiter, Mitarbeiter von Museen und Kulturinstituten

Anbieter: MARCO POLO, KOMPA...
Stand: 13.11.2017
Zum Angebot