Angebote zu "Praktischen" (9 Treffer)

Anleitung zum praktischen Ackerbau. als Taschen...
42,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Anleitung zum praktischen Ackerbau.: Johann Nepomuk Hubert von Schwerz

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 07.10.2017
Zum Angebot
Anleitung zum praktischen Ackerbau, Dritter Ban...
26,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Anleitung zum praktischen Ackerbau, Dritter Band: Johann Nepomuk Hubert von Schwerz

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 07.10.2017
Zum Angebot
Landwirthschaftliche Feldpredigten Über das Not...
37,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Landwirthschaftliche Feldpredigten Über das Nothwendigste des Praktischen Ackerbaues Zunächst für Kleingrundbesitzer: Franz Horsky

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 07.10.2017
Zum Angebot
Anleitung zum Praktischen Ackerbau, Erster Band...
40,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Anleitung zum Praktischen Ackerbau, Erster Band, Zweite verbesserte Auflage, 1837: Johann Nepomuk Hubert von Schwerz

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 07.10.2017
Zum Angebot
Unkräuter im Ackerbau der Neuzeit
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Unkräuter im Ackerbau der NeuzeitBiologische und Praktische UntersuchungenTaschenbuchvon Hans Wilhelm WollenweberEAN: 9783662354728Einband: Kartoniert / BroschiertBeilage: BookAuflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1930Sprache: DeutschSei

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 12.10.2017
Zum Angebot
Unkräuter im Ackerbau der Neuzeit als Buch von ...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(54,99 € / in stock)

Unkräuter im Ackerbau der Neuzeit:Biologische und Praktische Untersuchungen. Softcover reprint of the original 1st ed. 1930. Emil Korsmo, Hans Wilhelm Wollenweber

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 14.10.2017
Zum Angebot
Fleischgenuss
149,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Von Carnivoren, Herbivoren und Genussmenschen Der Homo Sapiens, wie wir ihn heute kennen, ist - auch wenn man manchmal einen anderen Eindruck hat - weder ein reiner Fleischfresser, ein Carnivore, noch ein reiner Pflanzenfresser, ein Herbivore, sondern ein Allesfresser, ein Omnivore. Für den Menschen ist das ungeheuer praktisch, denn dadurch kann er sich mehr oder minder jedes Ökosystem als Lebensraum erschließen. Wir sehen das noch heute unter anderem an den Inuit, die sich vorwiegend fleischlich ernähren; oder an Andenvölkern; bei denen vor allem pflanzliches auf dem Speiseplan steht. Erst mit der neolithischen Revolution, als die Menschen zunehmend sesshaft wurden, Ackerbau betrieben und begannen, die Natur planvoll zu nutzen, änderte sich die Ernährung nachhaltig, teilweise wurde sie einseitiger. Mit unseren heutigen Möglichkeiten; Nahrungsmittel zu kühlen; zu konservieren, zu züchten und aus aller Welt zu uns zu bringen, hat sich die Auswahl wiederum deutlich erweitert – und gleichzeitig hat sich das Essverhalten ausdifferenziert. Während sich die einen rein pflanzlich ernähren; verzichten andere auf Fleisch und Fisch. Manche essen nur Geflügel als Fleisch, weil dies als fettarm gilt, wieder andere haben sich Paleo auf die Fahnen geschrieben und verzichten auf Produkte, die mit der neolithischen Revolution zu uns gekommen sind. Fleisch ist hier der Hauptproteinlieferant. Und dann gibt es natürlich die Genussmenschen, die gerne all das zu sich nehmen, was sie als lecker empfinden, und die Wert auf Qualität legen. Da darf es natürlich an der sorgfältigen und gekonnten Zubereitung nicht fehlen. Wenn Sie also zu den carnivoren Genussmenschen gehören; entdecken Sie die Welt des Fleisches bei unserem Fleisch-Kochkurs in Wien!

Anbieter: Miomente.de
Stand: 18.10.2016
Zum Angebot
Fleischgenuss
149,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Von Carnivoren, Herbivoren und Genussmenschen Der Homo Sapiens, wie wir ihn heute kennen, ist - auch wenn man manchmal einen anderen Eindruck hat - weder ein reiner Fleischfresser, ein Carnivore, noch ein reiner Pflanzenfresser, ein Herbivore, sondern ein Allesfresser, ein Omnivore. Für den Menschen ist das ungeheuer praktisch, denn dadurch kann er sich mehr oder minder jedes Ökosystem als Lebensraum erschließen. Wir sehen das noch heute unter anderem an den Inuit, die sich vorwiegend fleischlich ernähren; oder an Andenvölkern; bei denen vor allem pflanzliches auf dem Speiseplan steht. Erst mit der neolithischen Revolution, als die Menschen zunehmend sesshaft wurden, Ackerbau betrieben und begannen, die Natur planvoll zu nutzen, änderte sich die Ernährung nachhaltig, teilweise wurde sie einseitiger. Mit unseren heutigen Möglichkeiten; Nahrungsmittel zu kühlen; zu konservieren, zu züchten und aus aller Welt zu uns zu bringen, hat sich die Auswahl wiederum deutlich erweitert – und gleichzeitig hat sich das Essverhalten ausdifferenziert. Während sich die einen rein pflanzlich ernähren; verzichten andere auf Fleisch und Fisch. Manche essen nur Geflügel als Fleisch, weil dies als fettarm gilt, wieder andere haben sich Paleo auf die Fahnen geschrieben und verzichten auf Produkte, die mit der neolithischen Revolution zu uns gekommen sind. Fleisch ist hier der Hauptproteinlieferant. Und dann gibt es natürlich die Genussmenschen, die gerne all das zu sich nehmen, was sie als lecker empfinden, und die Wert auf Qualität legen. Da darf es natürlich an der sorgfältigen und gekonnten Zubereitung nicht fehlen. Wenn Sie also zu den carnivoren Genussmenschen gehören; entdecken Sie die Welt des Fleisches bei unserem Fleisch-Kochkurs in Wien!

Anbieter: Miomente.de
Stand: 18.10.2016
Zum Angebot
Mexiko DuMont Kunst-Reiseführer
25,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mexiko, die mit 110 Millionen Einwohnern größte spanischsprachige Nation der Welt, bietet dem an Kultur und Kunst interessierten Reisenden ein überwältigendes Angebot. Hinzu kommt eine landschaftliche Vielfalt, die von schneebedeckten Vulkanen und kakteenbestandenen Wüsten über 10 000 km Küstenlinie an zwei Ozeanen bis hin zu tropischen Regenwäldern im Süden des Landes reicht. Das Buch unternimmt den gelungenen Versuch dieses abwechslungsreiche Land, seine vielfältigen Kulturen, fremden Kunstformen und Bilder zu erklären. Spannend liest sich die Entstehung des mexikanischen Staates von der Besiedlung durch Jäger und Ackerbauern bis zum Entstehen eindrucksvoller Kulturen mit klangvollen Namen wie Olmeken, Tolteken, Maya oder Azteken. Auch der Einfluss durch die spanischen Eroberer, die schwierigen Jahre der Unabhängigkeit und die soziale Erneuerung werden ansprechend aufbereitet. Auf zahlreichen schön bebilderten und mit exaktem Kartenmaterial ausgestatteten Reiserouten nehmen die Autoren den Leser mit auf eine Tour zu den wichtigsten archäologischen Sehenswürdigkeiten und Kunstschätzen. Dabei fehlt die Megacity Mexiko-Stadt ebenso wenig wie das berühmte Chichén Itzá auf der Yucatán-Halbinsel oder die tief im Dschungel der Provinz Chiapas liegende Mayastadt Palenque. Auf Nebenstrecken werden auch weniger bekannte Ruinenstätten und Kulturdenkmäler erschlossen, um dem Leser das Land in seinen vielen Facetten zu zeigen. Mit gewohnter Qualität werden die Reiserouten durch einen solide recherchierten Infoteil mit Tipps und Adressen sowie ein umfangreiches Glossar sinnvoll ergänzt.Land und Geschichte - Mexiko als Natur- und Lebensraum - Kulturgeschichte - Zeitrechnung und Mythos - Galerie bedeutender Persönlichkeiten Reiserouten - Die Hauptstadt Mexiko City und Umgebung - Das mexikanische Hochland - Von Mexiko City zur Pazifikküste - Von Puebla nach Veracruz - Oaxaca und Umgebung - Chiapas und Tabasco - Die Halbinsel Yucatán Reiseinformationen A bis Z. Glossar kunst- und kulturgeschichtlicher Begriffe.- Man sieht nur, was man weiß: Reich illustrierte Standardwerke, die das kulturelle Erbe einer Region oder Stadt im Zusammenhang erschließen - Solide, zuverlässige Informationen zu Geschichte und Kultur, Architektur und Kunst sowie ausführliche Erklärung von Weltreligionen - Umfassende Würdigung des Denkmälerbestands einer Region oder Stadt bis hin zu den Bauikonen der Moderne - Ranking bei allen Orten und Sehenswürdigkeiten durch Sterne - Beschreibung von Rundgängen durch große Museen - Zahlreiche detaillierte Übersichtskarten, Citypläne, Lagepläne und Grundrisse - Praktische Tipps zur Reisevorbereitung und Durchführung der Reise - Die Autoren sind landeskundige Fachleute: Sinologen, Orientalisten, Altamerikanisten, Archäologen, Historiker, Kunsthistoriker, Studienreiseleiter, Mitarbeiter von Museen und KulturinstitutenWolfgang Gockel war studierter Archäologe sowie Altamerikanist und arbeitete als Reiseleiter. Als er im Jahr 2005 verstarb, hat der Historiker und Geograf Gerhard Heck die Aktualisierung des Kunst- Reiseführers übernommen. Der Mexikoexperte hat auch das mit einem mexikanischen Staatspreis prämierte DuMont Reise-Handbuch Mexiko zusammen mit Koautor Manfred Wöbcke verfasst. Außerdem sind von ihm im DuMont Reiseverlag die DuMont-Reise-Taschenbücher ´´Abu Dabi´´ und ´´Dubai´´ erschienen.

Anbieter: Mair Dumont Reise...
Stand: 10.07.2017
Zum Angebot