Angebote zu "Neuzeit" (4 Treffer)

Unkräuter im Ackerbau der Neuzeit
79,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Unkräuter im Ackerbau der NeuzeitBiologische und Praktische UntersuchungenTaschenbuchvon Hans Wilhelm WollenweberEAN: 9783662354728Einband: Kartoniert / BroschiertBeilage: BookAuflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1930Erscheinungsjahr: 1

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 07.12.2017
Zum Angebot
Unkräuter im Ackerbau der Neuzeit als Buch von ...
79,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(79,99 € / in stock)

Unkräuter im Ackerbau der Neuzeit:Biologische und Praktische Untersuchungen. Softcover reprint of the original 1st ed. 1930 Emil Korsmo, Hans Wilhelm Wollenweber

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 06.12.2017
Zum Angebot
Kulturlandschaften Europas - Erzherzog Ludwig S...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Er hätte eine Legende sein können, eine Legende als Forschungsreisender oder Naturschätzer - doch die Moderne hat ihn äbersehen. Ludwig Salvator, ein Erzherzog aus dem Hause Habsburg. Ende des 19. Jahrhundert bereist er das gesamte Mittelmeer und verfasst Bächer äber Flora und Fauna, Geographie und Geschichte. Reisen - das ist fär Salvator Flucht - Flucht vor der Neuzeit mit ihrer Hektik und ihrem Schmutz, Flucht vor der steifen Etikette am Hof in Wien. Zufällig stößt Salvator bei seinen Reisen auch auf eine bis dahin weitgehend unbekannte Insel: Mallorca. Die Begegnung mit Mallorca verändert das Leben des Erzherzogs - und sie verändert Mallorca - so nachhaltig, dass wir es vielerorts noch sehen und spären können. DIE ENTDECKUNG MALLORCAS ist eine Reise auf den Spuren des Erzherzogs. Der Film erzählt von den Sorgen und Ängsten der heutigen Bauern und besucht Olivenhaine, die heute nur noch existieren, weil Salvator sie vor dem Abholzen bewahrte. So vermischen sich Vergangenheit und Gegenwart zu einer faszinierenden Suche nach den Überbleibseln des Erzherzogs, dem der Schutz der Insel am Herzen lag, und dem Auffinden neuer Wege in Landwirtschaft und Ackerbau. Heue muss sich Mallorca den Anforderungen des 21. Jahrhunderts stellen. Wird der Geist Salvators diese neuen Herausforderungen äberstehen und diese einmalige kultivierte Heimat bewahren?

Anbieter: buecher.de
Stand: 14.12.2017
Zum Angebot
Handel und Wirtschaft im Mittelalter. Die Entwi...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,2, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die Wirtschaft im Mittelalter wurde vor allem von dem Sektor der Landwirtschaft dominiert. Rund 90% der Bevölkerung gehörten diesem Sektor an und waren unfreie Bauern. Die Grundherrschaft sowie der Feudalismus und das Lehenswesen waren Attribute des Mittelalters. Der Bauer schuldete dem Grundherrn Abgaben und Dienste. Dafür war der Bauer ermächtigt, den Boden zu nutzen. Missernten und Tierseuchen führten häufig zu Hungersnöten. Grund hierfür war auch die Pflicht, dass der Agrarier bis zu 30% seiner Ernte an den Grundherren abgeben musste. Der Grundherr sorgte im Gegenzug für die Sicherheit des Bauern. Die Tatsache, dass die Landwirtschaft den dominierenden Sektor darstellte ist unbestritten. Jedoch stellt sich hier die Frage, ob sie auch die entscheidende Lebensgrundlage der gesamten Bevölkerung im Mittelalter war. Werner Rösener stellt, was die technischen Entwicklungen im Hochmittelalter betrifft, folgende These auf: Die Fortschritte in der Landwirtschaft des Hochmittelalters beruhten nicht auf bedeutsamen technischen Neuerungen. Die rasche Verbreitung und vermehrte Anwendung schon bekannter Agrartechnik ist ein Charakteristikum der hochmittelalterlichen Landwirtschaft. Im Folgenden gilt es diese These zu bewerten. Des Weiteren stellt sich die Frage welche Folgen die Pest für die Landwirtschaft im Mittelalter hatte. Im ersten Kapital wird das Leben der Bauern im Mittelalter behandelt. Hier wird neben dem Alltag der Bauern auch die Ernährung der Menschen im Mittelalter untersucht. Danach wird die Landwirtschaft des Frühmittelalters dargelegt. Neben dem Villikationssystem und der Viehhaltung im Frühmittelalter wird hier des Weiteren der Ackerbau thematisiert. Die Landwirtschaft des Hochmittelalters ist Gegenstand des dritten Kapitels. Hier wird auf die Rentengrundherrschaft, die Viehhaltung im Hochmittelalter, sowie auf die technischen Entwicklungen, die Anbaumethoden und die Sonderkulturen eingegangen. In dem letzten Kapital ist die Landwirtschaft im Spätmittelalter dargelegt. Dieses Kapitel ist nochmals in die wirtschaftliche Not der Bauern, sowie in die Viehhaltung bzw. den Viehhandel und die Sonderkulturen im Spätmittelalter unterteilt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot