Angebote zu "Gang" (4 Treffer)

Vom aufrechten Gang und vom Ackerbau als eBook ...
8,49 € *
ggf. zzgl. Versand
(9,80 € / in stock)

Vom aufrechten Gang und vom Ackerbau: Stefan Berking

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 09.10.2017
Zum Angebot
Vom aufrechten Gang und vom Ackerbau als Buch v...
9,80 € *
ggf. zzgl. Versand
(9,80 € / in stock)

Vom aufrechten Gang und vom Ackerbau: Stefan Berking

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 28.09.2017
Zum Angebot
Veränderung der Einwohnerschaft Dülmens. Eine h...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Soziologie - Wohnen, Stadtsoziologie, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die heutige Stadt Dülmen ist auf germanischem Gebiet entstanden, vermutlich bestanden hier günstige Voraussetzungen für ein Kommunikationszentrum mit Kirche im Zuge der Christianisierung. Die örtliche Unterwerfung der Ursprungsbevölkerung der Brukterer muss aus den wenigen historischen Daten abgeleitet werden, es kaum anzunehmen, dass die ackerbauende Bevölkerung die Bevormundung durch die eingesetzte Geistlichkeit ohne Konflikte akzeptierte. Aus den bäuerlichen Familienverbänden musste ja schließlich eine gehorsame Siedlungsgemeinschaft geformt werden. Man kann das bereits als einen gravierenden soziologischen Wandel ansehen, der in seiner Realisation über Jahrhunderte seinen Gang ging. Während dieser Zeit wurde Dülmen eingefügt in das strategische Konzept des Bischofs von Münster, der letztlich nicht nur die kirchliche, sondern auch die weltliche Macht innehatte und der mit dem willigen Adel kooperierte. Die Stadtgründung Dülmens Anfang des 14. Jahrhunderts gehörte in die politischen Überlegungen der damaligen Zeit, wenn auch die nachfolgenden Bischöfe nicht immer die gleichen Ziele verfolgten; hinter jedem Bischof stand ja eine Hausmacht. Die Gesellschaft Dülmens bestand anfänglich aus einer dünnen Oberschicht, darunter eine Handwerkerschicht und die längere Zeit ackerbürgerliche Gemeinde. Von der Grundbesitz-Größe her herrschte Ungleichheit; die kirchliche Organisation hatte große Teile der Landschaft für sich okkupiert. Noch Jahrhunderte bis ins späte Mittelalter dominierten die Tagelöhner, Knechte etc. die Bürgerschaft, sie lebten in kleinen Häusern und mussten sich zusätzlich mit den Ergebnissen ihrer Gartenarbeit, ihres Viehs durchschlagen. Bei den Bürgern klassierten sich die größeren Handwerksmeister schließlich in Gilden und Zünften. Unzweifelhaft bildeten sich beherrschende Dynastien heraus, die die Geschicke der Stadt über das Wahlinstrument zu Abgeordneten größtenteils bestimmten. Es ist schwer herauszufinden, welches persönliche Motiv ihre Haltung bestimmte, wobei beispielhaft das Spenden für die Armen besonders genannt sei. Schließlich war Mildtätigkeit ein christlicher Wert. Dülmen gehört zum bäuerlichen Münsterland, die Industrialisierung des Ruhrgebietes nutzten lediglich einige Dülmener, um einem Broterwerb nachzugehen. In Dülmen entstand eine Hütte, die noch den Wald im Umland zu Brennholz verarbeitete und es wurde eine Dampfmaschine installiert, aber die wirtschaftliche Basis dieses Unternehmens war nicht von Dauer.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Caverna - Die Höhlenbauern
64,20 € *
ggf. zzgl. Versand

In die­sem neuen gro­ßen Spiel von Uwe Rosen­berg seid ihr der bär­tige Kopf einer klei­nen Zwer­gen­fa­mi­lie, die ihr Zuhause hin­ter einem ebenso klei­nen Höh­len­ein­gang gefun­den hat.Ihr bewirt­schaf­tet den Wald vor eurer Höhle und dringt immer tie­fer in den Berg hin­ein. In den Höh­len rich­tet ihr euch Wohn­räume für eure Klei­nen und Arbeits­räume für Klein­ge­werbe ein. Ent­schei­det selbst, wie viel Erz ihr för­dern wollt. Mit dem Erz könnt ihr Waf­fen schmie­den, die euch erlau­ben, durch Streif­züge einen Son­der­weg für eure Aktio­nen zu gehen. Beim Durch­drin­gen des Ber­ges stoßt ihr auf Was­ser­quel­len sowie Erz und Rubin­mi­nen, mit denen ihr euren Wohl­stand wei­ter stei­gert, der sich ansons­ten durch die land­wirt­schaft­li­che Betä­ti­gung vor eurer Höhle ent­wi­ckelt: Ihr rodet Wald, um Acker­bau zu betrei­ben, und zäunt Wie­sen ein, um Tiere hal­ten zu kön­nen. Am Ende gewinnt, wer sei­nen gesam­ten Hei­mat­plan am wirt­schaft­lichs­ten aus­ge­baut hat.Nutzt die Solova­ri­ante die­ses Spiels, um euch mit den 48 unter­schied­li­chen Ein­rich­tungs­plätt­chen für eure Höhle ver­traut zu machen.

Anbieter: Milan Spiele
Stand: 31.03.2016
Zum Angebot